COVID-19 - Die Wahrheit

  • Ihr habt sicherlich auch gehört, dass das Coronavirus eine Biowaffe sein soll.

    Nun das stimmt nicht! Das Coronavirus ist in Wahrheit eine nanobiologische Waffe. Sie dient nicht dazu die Menscheit auszurotten, sondern dazu die Menschheit zu kontrollieren. Ich erkläre es euch kurz:


    In China läuft seit über 10 Jahren ein geheimes Projekt namens "GBC" (Genetic Brain Control). Dieses wurde von der Regierung ins Leben gerufen um unsere Gedanken zu kontrollieren. Nun hat es in diesem Forschungsprojekt einen Durchbruch gegeben. Es wurde ein Chip entwickelt, der in der Lage ist am orbifrontalen Cortex des Gehirns anzudocken. Von dort aus sendet der Chip dann elektromagnetische Impulse, die die Gehirnfrequenz beeinflussen können. Mithilfe eines Funkmoduls in diesem Chip können Gehirnströme bewusst gesteuert werden. Auch das abhören bestimmter Gehirnströme ist möglich. Die Regierung will diesen Chip nun in der Weltbevölkerung implantieren um die Weltherrschaft zu übernehmen.


    Da gibt es nur ein Problem: Der Chip muss irgendwie an den orbifrontalen Cortex gelangen. Dafür wurde ein künstlicher, hochansteckender Virus erschaffen. Dieser trägt den Chip in sich und setzt ihn bei der Infektion frei. Durch die Blutbahnen gelangt der Chip in den Cortex und wird aktiviert. Dieser Virus wurde dann von der Regier freigesetzt und verbreitet sich nun. Die Todesfälle sind übrigens folge eines fehlgeschlagenen Andockungsprozess, bei dem der Chip in den Hirnstamm gekommen ist. Wenn nun der Chip Impulse sendet, wird die Atmung gelähmt und der Patient stirbt.


    Leider gibt es bis jetzt keine Möglichkeit den Chip zu deaktivieren oder sich zu schützen. Ich stehe jedoch in engen Kontakt mit geheimen Informanten und werde bald eine Lösung präsentieren.


    Ich freue mich auf eure Fragen und Anregungen und werde euch auf dem laufenden halten.

  • Hallo CoronaWahrheit,

    das klingt sehr interessant, von einer nanobiologischen Waffe das in der Lage wäre Hirnströme zu messen oder gar Gedanken zu kontrollieren habe ich noch nie gehört. Ich stelle es mir auch sehr schwierig vor ein so komplexes Organ, dessen volle Funktionsweise wir bis heute nicht ganz verstehen, zu kontrollieren, geschweige denn durch einen Nanochip zu steuern. Vielleich könnten tiefergehende Erklärungen mit Ergänzung durch Quellen Klarheit schaffen.

    Nun zu den technischen Details, wie soll ein Virus, dass sich ständig vermehrt und in der Lage ist, sich zu verändern einen Nanochip transportieren, dieser müsste ja jedes Mal neu geschaffen werden? Zudem sind Coronaviren ca. 120 bis 160 nm groß, wohingegen der kleinste funktionale Mikrochip, den ich finden konnte, gerade einmal 1 mm groß ist (dieser wäre trotzdem nicht in der Lage einen Menschen zu kontrollieren). Wie würde dieser Chip mit Strom versorgt werden und ins Gehirn bzw. in den orbifrontalen Cortex gelangen, denn Coronaviren gelangen meines Wissens nicht typischerweise in die Blutbahn, geschweige denn ins Gehirn. Ich würde es deshalb begrüßen, wenn du deine Behauptung mit Quellen belegen würdest, damit ich und etwaige Leser sie besser nachvollziehen können. Schönen Tag und bleib gesund.