Einstieg in den Verschwörungsglauben

Immer wieder werden wir gefragt, was die Gründe seien, wegen denen Menschen anfangen an Verschwörungstheorien zu glauben. Die Antwort ist einfach: die Gründe sind so mannigfaltig wie die Menschen selbst. Der Glaube an Verschwörungstheorien kommt in den seltensten Fällen einfach aus dem Nichts. Kein Mensch steht morgens auf und ruft: „Ab heute glaube ich, dass die Erde flach ist!“
Vielmehr ist dies das Ende eines langen Prozesses, an dessen Beginn meist nur leise Zweifel an den Dingen standen.

Für die meisten Menschen gibt es eine Art Initialereignis, das sie an Verschwörungstheorien hat glauben lassen, oder zumindest Wegbereiter für diesen Glauben gewesen ist. Bei unserer Arbeit mit Verschwörungsideologien im Netz stechen einige Dinge besonders hervor.

Existenzangst

Auch im modernen Zentraleuropa sehen wir die Schere von arm und reich immer wieder auseinandergehen. Viele Menschen leiden unter Existenzängsten und Sorgen, ihre laufenden Rechnungen und, im schlimmsten Fall, ihre Miete nicht mehr begleichen zu können. Drohende Obdachlosigkeit, die Angst seinen Kindern nichts mehr zu Essen kaufen zu können, oder im Alter in Bettelarmut zu rutschen – viele Verschwörungstheorien setzen an genau dieser Angst an und erzählen Geschichten von Flüchtlingen, die gezielt nach Deutschland geholt würden, und hier unsere Kassen leeren, sodass für die einheimische Bevölkerung kein mehr Geld übrig sei. Oft wird ein Angstgefühl auch auf „Ausländer“ projiziert, das ganz andere Gründe hat, beispielsweise der Verlust der Beweglichkeit und der Autonomie im Alter oder bei Beeinträchtigung.
Rechte Parteien und radikale Elemente machen sich diese Ängste und Geschichten zu Nutze, um auf Stimmenfang zu gehen.

Ärger mit Behörden und Justiz

Eine Verdächtigung zu Unrecht, ein Justizirrtum oder das Erstreiten von Sozialleistungen vor Gericht sind Ausnahmesituationen, in die kein Bürger zu kommen wünscht. Dennoch geschehen diese Dinge häufig und sind nicht nur nervenzehrend, sondern erschüttern den Glauben in die Existenz eines Rechtsstaates. Für manche Menschen ist die widerfahrene Ungerechtigkeit, und der Zorn darüber, ein Einstieg in die Souveränitätsleugung und/oder Reichsbürgerideologie.
Wer Rat und Hilfe in privaten Selbsthilfe-Foren sucht, trifft dort leider manchmal auch auf Personen, die Reichsbürgerideologien anhängen und sie verbreiten.  „Den Bescheid musst du nicht bezahle, Deutschland ist nämlich gar kein richtiger Staat!“, „Das dürfen die gar nicht, weil hier eigentlich immer noch Besatzungsrecht gilt“, „Wusstest du schon, dass wir eigentlich gar keinen Führerschein brauchen, um Auto zu fahren? Das hat irgendwas mit der Besatzung zu tun“. Mit solchen Flöhen im Ohr geraten die Ratsuchenden oftmals viel zu leicht in den Fangbereich der Reichsbürger-Szene und politischen Verschwörungsideologien.

GEZ

Ein anderer möglicher Einstieg in die Reichsbürgerszene ist die viel diskutierte Rundfunkgebühr. Kaum einer zahlt sie wirklich gern, doch wenn man sich dauerhaft weigert, die GEZ-Gebühr zu entrichten, hat man recht schnell Kontakt mit dem zuständigen Gerichtsvollzieher. Wer sich im Netz nun auf die Suche nach Hilfe macht, wie man – möglichst beide: den Gerichtsvollzieher und die leidige Rundfunkgebühr – los wird, stößt schnell auf einschlägige Seiten der Souveränitätsleugner und Reichsbürger. Der Rundfunkgebührenstaatsvertrag sei ungültig, Deutschland habe keine Verfassung und die Medien würden ja eh noch bis 2099 von den Allierten kontrolliert. Außerdem hätten Gerichtsvollzieher und Polizei durch die fehlende Souveränität unseres Staates auch gar keine Legitimation.
Derartig falsch beraten machen es die Betroffenen durch ihr „Aussitzen“ der Forderungen und dem Schreiben wirrer Briefe an die Gerichtsvollzieher nur noch schlimmer.
Mehr Informationen zu Reichsbürgern und ihren Theorien findet ihr in unserem kostenlosen Reichsbürgerleitfaden.

Kinder-, Umwelt- und Tierschutz

Meist gehen wir Menschen sehr emotional an die Dinge heran, für deren Erhalt oder Unversehrheit wir uns einsetzen. Wir möchten Leid verhindern und wünschen uns eine bessere Zukunft für alle Lebewesen. Es spricht Schutzinstinkte und unser Gerechtigkeitsempfinden an, und ist daher nicht schwer nachzuvollziehen, dass Menschen erbost reagieren wenn sie sehen dass z.B. Tiere Qualen leiden, Kinder verwahrlosen oder unsere Umwelt unter massiver Verschmutzung leidet.
Hier finden sich viele Verschwörungstheorien, die beispielsweise den Klimawandel leugnen oder erzählen, er sei von den Mächtigen gezielt herbeigeführt worden. Die meisten dieser Geschichten folgen dem Narrativ der New World Order (NWO) und der Konzerne, die uns und das Leben auf unserem Planeten vernichten wollen. Sehr oft werden diese Geschichten mit pseudowissenschaftlichen oder falsch verstandenen Studien und Behauptungen untermauert, die zwar die Verschwörungstheorie stützen, in der Realität jedoch keiner näheren Prüfung standhalten. Umweltschutz ist nicht selten ein Einstieg in die Chemtrails-Verschwörungstheorie. Die Schnittmenge zur Alternativmedizin und Big Pharma ist ebenfalls sehr hoch.

Erkrankungen

Eine schwere Erkrankung oder eine Krankheit, die einen über Jahre hinweg und manchmal ohne Aussicht auf Besserung, begleitet, ist zermürbend und hoffnungsraubend. Viele der Betroffenen schwanken zwischen Motivation und Erschöpfung. Zeigt die Behandlung nicht die gewünschten Erfolge, so führt der Weg des Erkrankten oftmals in die alternativmedizinische Szene und seine Social Media-Gruppen. Dort wird man recht schnell mit den krudesten Theorien konfrontiert, wie z.b. Chemotherapie soll angeblich den Patienten töten und nicht den Krebs, Krankheiten sind lediglich Konflikte und die Heilung tritt dann ein, wenn der Konflikt gelöst wird, es gibt angeblich keine Viren, Impfen tötet und wer nicht zum Arzt geht, der lebt sowieso länger. Denn Ärzte, so die Verschwörungstheorien, sind die Lakeien der Pharmakonzerne – und die haben ja schließlich nur unser Ableben im Sinn. Aber nicht ohne uns vorher noch den letzten Funken Lebenswillen auszusagen. Wer zu diesem Zeitpunkt noch keine Angst hatte, die Behandlung könnte nicht anschlagen oder Nebenwirkungen zeigen, dem wird sie spätestens in diesen Gruppen gemacht.
Windige Geschäftsleute nutzen an dieser Stelle auch gern ihre Chancen, den verängstigten Erkrankten wirkungslose bis gefährliche Mittelchen zu verkaufen.

Bestehende Glaubenssysteme

Viele Verschwörungstheorien suchen den Schulterschluss zu Religion und Esoterik. Dabei folgen sie im Regelfall einem dualistisches Weltbild und dem ewigen Kampf zwischen Gut und Böse.
Die New World  Order (NWO), die Eliten, die Kirchen und Großkonzerne – sie alle gehören dem Satan und/oder beten ihn an. Überhaupt ist es nicht schwer, den Drahtzieher hinter einer jeden Verschwörung mit dem Teufel oder zumindest einer satanischen Elite in Verbindung zu bringen.
Doch auch ohne Bezug zu göttlichen/satanischen Kräften funktioniert das Narrativ von „Gut vs. Böse“ sehr gut, und weckt in vielen Menschen den Wunsch sich auf die „richtige“ Seite zu schlagen, also die der vermeintlich „Guten“ und „Aufgewachten“.

 

 

Updating…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.